Ersetzen bald Algen unser Plastik?

Ersetzen bald Algen unser Plastik?

 

 Algen würden sich Perfekt eignen als neues Verpackungsmaterial. Sie sind nämlich gesund und speichern große Mengen CO². Es gibt eine Menge Vorteile dafür, dass Algen ein geeignetes Verpackungsmaterial wären. Denn:

 

 

1. Algen habe eine stabile Struktur und sind beliebig formbar, ohne ihre Festigkeit zu verlieren. Ihre Inhaltsstoffe sorgen für eine lange Haltbarkeit und halten Bakterien fern.

2. Algenverpackungen bestehen aus puren Algen, ohne Zusatzstoffe. Die Ernte benötigt kaum Energie und kaum Fläche. Dazu wächst der genutzte Rohstoff schnell wieder nach.

3. Es entsteht kaum Müll, weil sie zu 100% ökologisch abbaubar sind. Jedoch ist nicht bekannt, wie lange die Algenschale braucht, um sich in der Natur zu zersetzen.

Es arbeiten sogar Forscher daran, die Algenverpackungen essbar zu machen. Wenn das gelingt, fällt gar kein Müll mehr an. Doch zurzeit ist die Herstellung noch zu teuer und es fehlen die passenden Anbauflächen.

Quelle: Quarks

Warum gibt es nicht mehr von Bioplastik?

Prev E-Scooter: hohe Unfallrate und wenig umweltfreundlich
01.10.2019 14:59
14.06.2019 13:59
26.06.2019 09:00