Peertube, eine private Youtube-Alternative?

Peertube, eine private Youtube-Alternative?

 

PeerTube ist ein Video-Service, der sich am ehesten mit YouTube vergleichen lässt. Nutzer können eigene Videos hochladen oder die Videos anderer ansehen, kommentieren und Kanäle abonnieren.

Doch anders als bei YouTube gibt es hier keinen zentralen Anbieter, sondern viele einzelne „PeerTube-Server“. Die PeerTube-Software steht frei zur Verfügung, das heißt also, wer immer Lust hat, kann eine eigene Instanz betreiben.

Ziel des Projektes ist es, eine Alternative zu zentralisierten Video-Plattformen wie YouTube, Vimeo und Dailymotion zu schaffen.

 

Vorteile von PeerTube:

- Datenschutz für Besucher: PeerTube erfasst nur die nötigsten Daten der Besucher.

- Datenschutz für Einsteller: PeerTube erfasst ebenso nur die nötigsten Daten der Video-Einsteller.

- Klare Rechtslage beim Datenschutz: PeerTube kann selbst gehostet werden. Das bedeutet, dass dem rechtlich in Deutschland vorgeschriebenen Datenschutz entsprochen werden kann.

- Keine Werbung

- Besucher können sich bei Erlaubnis Videos herunterladen.

- Open Source: Man kann sich mit einbringen, Probleme werden teils schneller bearbeitet.

- PeerTube ist Teil des Fediverse (ein Netzwerk föderierter, voneinander unabhängiger sozialer Netzwerke).

 

Nachteile von PeerTube:

- Mehr Arbeit: Anbieter suchen, Verträge schließen, Einstellungen für Datenschutz bewirken, Administrieren der Plattform.

- Rechtsprobleme: YouTube hat einen Rahmenvertrag mit der GEMA geschlossen und führt die Gebühren ab, wenn in den Videos geschützte Filme verwendet werden. Rechtsprobleme werden direkt durch Youtube gelöst, mit PeerTube muss man eigenständig die Rechte der anderen beachten.

 

Zusammengefasst kann man sagen: Peertube zeigt, was mit den modernen Webtechnologien möglich ist, und weist den Weg zu einem dezentraleren Internet, in welchem Browser und Endgeräte der Besucher eine größere Rolle spielen. Ob es der Peertube-Gemeinde wirklich gelingt, eine Konkurrenz zu Youtube zu werden, wird von der Zahl der neuen Instanzen in der Zukunft abhängig sein. Momentan aber gibt es noch zu wenig Inhalte über die alternative Szene hinaus.




Anschauliches Video:

https://framatube.org/videos/watch/217eefeb-883d-45be-b7fc-a788ad8507d3

 

Website: https://joinpeertube.org/

Foto: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:PeerTube_trending_page_v3.0.png

Prev Neues AV-Linux für Multimedia Content
Next Die Rückkehr von Richard Stallman
14.02.2020 14:01
07.11.2020 14:34
14.05.2021 11:47