Stadt Dortmund veröffentlicht freie Software

Stadt Dortmund veröffentlicht freie Software

Warum wird Software, die mit Steuergeldern erstellt wurde, nicht als freie Software veröffentlicht?

 

Wäre es nicht gut, wenn öffentlich finanzierte Software, die für den öffentlichen Sektor entwickelt wurde, unter einer Lizenz für freie Open Source-Software öffentlich zugänglich gemacht würde?

Wenn es sich um öffentliche Gelder handelt, sollte es sich nicht auch um öffentliche Codes handeln?

 

Bereits im Februar genehmigte der Dortmunder Stadtrat einen solchen Antrag der SPD, Bündnis90 / Die Grünen, CDU, Die Linke + und FDP / Bürgerliste. Freie Software soll künftig nach Möglichkeit erstmalig eingesetzt und von der Verwaltung für die Entwicklung oder in Auftrag gegebene Software der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dortmund folgt damit dem Prinzip "Öffentliches Geld - Öffentliches Gut!" - Der von allen bezahlte Code sollte auch allen zur Verfügung stehen!

 

 

Ein möglicher Weg zu freier Software:

 

- Es sollte ein Bewusstsein für die Probleme durch den Einsatz proprietärer Software geschaffen werden.
- Die Bewertung der Möglichkeiten und Auswirkungen des Einsatzes Freier Software sollte angestoßen werden.
- Die Berücksichtigung der Vorteile Freier Software bei Ausschreibungsverfahren sollte angeregt werden.
- Der Aufbau von Kooperationsstrukturen zur (Weiter-)Entwicklung der verwendeten Freien Software sollte zwischen der Stadt Dortmund und anderen Kommunen eingeleitet werden.

 

 

Vorteile von einem öffentlichen Quellcode:

 

Geld- und Zeitersparnis:

Ähnliche Anwendungen müssen nicht jedes Mal von Grund auf neu programmiert werden.

 

Zusammenarbeit:

Großprojekte können Fachwissen und Kosten teilen.

 

Der Öffentlichkeit dienen:

Von der Öffentlichkeit bezahlte Mittel sollten für alle zugänglich sein.

 

Innovationen fördern:

Bei transparenten Prozessen müssen andere das Rad nicht neu erfinden.

 

 

 

Das passende Video dazu:

 

Prev Chip im Kopf?
Next Neues AV-Linux für Multimedia Content
14.02.2020 14:01
07.11.2020 14:34
04.05.2018 09:29