Fahrradfahren ohne Kette

Fahrradfahren ohne Kette

Nicht nur die Automobilbranche profitiert von seinen Entwicklungen, auch das Fahrrad wird revolutioniert.

Das „NuBike“ von Rodger Parker geht als neue Erfindung in die Geschichte ein. Es ist ein kettenloses Fahrrad, das ein gesünderes und unbeschwertes Fahrradfahren versprechen soll.

Jeder Fahrradfahrer hat mindestens einmal die unerfreuliche Bekanntschaft mit seiner Fahrradkette gemacht. Entweder ist sie rausgesprungen, mit Öl verschmutzt oder ein lästiger Hosenklemmer. Nun soll allerdings Schluss mit den störenden Eigenschaften sein, schließlich soll das neue Rad vollkommen ohne Fahrradkette auskommen.

Es gibt aber auch noch weitere Vorteile. Der Rahmen des Bikes besteht aus sogenannten Carbonfasern. Das führt dazu, dass der Rahmen demnach nur noch 1,36 kg wiegt. Die restlichen Bestandteile sind Materialen, die ansonsten für militärische Zwecke und in der Raumfahrt eingesetzt werden. Somit erweist sich das Fahrrad als das optimale Transportmittel für Reisen.

Durch den Bau eines längeren Pedalhebels ist ein vertikales Treten und gleichmäßiges Treten möglich. Der Körper wird dadurch entlastet und Knöchel, Knie und Hüfte weniger beansprucht.

Der Erfinder verspricht die Nutzbarkeit des „NuBikes“ sowohl für Straße, Strand und Berge. Auch für Kinder soll es ein „NuBike“ geben. Preislich liegt das Fahrrad bei ungefähr 3.200 €.

 
Quelle: Technikneuheiten



Eine Darstellung des NuBikes:

 

 

 

Prev Die beliebtesten und unsichersten Passwörter in Deutschland
Next Deutschland hat den Netzausbau deutlich verfehlt
2018-06-15 08:32
2018-06-15 08:32
2019-07-05 12:50